#1 Atomkraftwerk von Cla 05.08.2016 00:45

avatar

Sind Atomkraftwerke wirklich so gefährlich? Wenn man die Atomkraftwerke mit anderen Energiequellen (Kohle, Benzin) vergleicht, ist es doch sehr harmlos, solange es keine Explosion wie in Fukushima gibt.

#2 RE: Atomkraftwerk von Sarah Müller 07.08.2016 21:34

Man muss aber auch bedenken, dass es WIRKLICH gefährlich werden kann, wenn man Atomkraftwerke hat, die explodieren. Ich finde, die anderen Methoden sind viel besser und sicherer.

#3 RE: Atomkraftwerk von Kurt S. 07.08.2016 21:39

avatar

Ich muss aber sagen, dass ich für die Atomkraftwerke bin, auch wenn es riskant ist.
Momentan wird, soviel ich weiss, in Deutschland Braunkohle eingesetzt. Diese verpestet aktuell, genau JETZT die Luft.
Bei Kernkraftwerken hingegen ist die Möglichkeit sehr gering, dass etwas passiert.
Wer mir da nicht zustimmt, der kann mal weiter diskutieren

#4 RE: Atomkraftwerk von Meret 02 30.08.2016 23:00

avatar

Ja, aber die Umwelt wird JETZT gerade in Fukushima verpestet, wo ist da der Unterschied?

#5 RE: Atomkraftwerk von Kurt S. 11.09.2016 23:13

avatar

Das wiederum stimmt auch wieder, da hast du Recht.
Du hast mich ernsthaft zum Überlegen gebracht - und hast mich nach reichlichem Denken zum Schluss gebracht, dass ich auch gegen die Akws bin. Das Risiko ist zu hoch nach Tschernobyl und Fukushima. (Habe mich auch viel besser informiert inzwischen)
Da muss man auf die Kernfusion warten, bis diese endlich kommt. Doch leider gibt es auch hier wieder Gefahren.
Naja, hoffen wir aufs beste.

#6 RE: Atomkraftwerk von x2288y 29.10.2016 22:41

avatar

Zunächst einmal -> Atomkraftwerk ist eine falsche Bezeichnung für einen Ort, wo kontrollierte Kernspaltung durchgeführt wird. Richtig wäre -> Kernkraftwerk.
Warum? Man gewinnt die Energie aus dem Atomkern und nicht aus dem Atom selbst, das ist ein gravierender Unterschied, sorry falls das jetzt besserwisserisch rüberkommt.
Jetzt zu deiner Frage: KKW's sind gefährlich, sogar hochgradig gefährlich. Es ist nicht selten vorgekommen, dass die Regelstäbe nicht mehr die freien Neutronen absorbieren konnten und aus einer kontrollierten Kernspaltung eine unkontrollierte, gefährliche Kernspaltung wurde (siehe Fukushima oder Tschernobyl). Ein weiterer Aspekt, der nicht ausgelassen werden darf ist die Lagerung des radioaktiven Mülls. Wohin damit? Und wie abschirmen? Unter die Erde und noch mehr terrestrische Strahlung erzeugen? Nein!
EDIT: Nebenbei bemerkt, aus einem Alpha-Strahler wie Uran 235 kann auch ganz schnell ein Beta- oder noch schlimmer Gamma-Strahler werden. Und diese Gamma-Strahlung hat es in sich und ist nicht komplett abschirmbar. Außerdem besitzt sie eine große Reichweite von einigen Kilometern.

#7 RE: Atomkraftwerk von Kurt S. 30.10.2016 00:31

avatar

Wusste gar nicht, dass Uran "nur" ein Alpha-Strahler ist. Hab' ich wieder was dazugelernt :D!

#8 RE: Atomkraftwerk von x2288y 30.10.2016 09:46

avatar

Obacht, muss ich dazu sagen -> Es betrifft das Uran 235 Isotop. Andere Isotope von Uran, wie z.B. Uran 231 oder 229 sind Beta + Strahler.

#9 RE: Atomkraftwerk von Jürgen 25.01.2017 17:41

Des ist mir zu hoch, ich bin nicht besonders begabt in Chemie :D... oder zählt das zu Physik?
Naja, meine Meinung ist jedenfalls, WEG mit den AKWs, die sind nur unnötige Gefahren!

#10 RE: Atomkraftwerk von x2288y 26.01.2017 06:24

avatar

Das zählt zu Physik. Chemie beschäftigt sich "nur" mit dem Teilen und Austauschen von Valenzelektronen auf der Atomschale. Meiner Meinung nach ist Chemie übrigens die Physik der Atomschalen :D

#11 RE: Atomkraftwerk von Cla 27.03.2017 21:41

avatar

Ok, da habe ich eine Menge dazugelernt ^^. Und was würdest du dann als möglichst umweltfreundliche Lösung betrachten, x2288y?

#12 RE: Atomkraftwerk von x2288y 25.08.2017 10:57

avatar

Natürlich keine Kern-Energie. Windräder oder Photovoltaikanlagen sind eine super Sache. Diese sind relativ umweltfreundlich und nach neusten Schätzungen könnte man rund 50% des benötigten Stroms mühelos decken. Wenn wir aber alle noch insgesamt nicht so "verschwenderisch" mit dem Strom wären, dann wären auch größere Anteile möglich.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz